Slider Produktesortiment
Slider HPZ Kreuzlingen
Slide 3
Slider Herbst Luftbild
A-  A=  A+

Fachunterricht

Musik

„…ist die gemeinsame Sprache aller Nationen dieser Erde.“

Ekkharthof HPZ Kreuzlingen, Fachunterricht Musik

Bereits in der ersten Klasse erhalten unsere Schulkinder Musikunterricht. Von Beginn an werden durch Singen, Bewegen und durch den spielerischen Umgang mit einem vielfältigen Instrumentarium musikalische Grundphänomene in Rhythmik und Harmonik vermittelt.

Das Musizieren ermöglicht den Schülerinnen und Schülern ein kreatives Spielen in einer zeitlichen Struktur, in der verschiedene Sinneswahrnehmungen wie Hören, Sehen und Spüren unmittelbar miteinander verknüpft werden. Dabei sind das Aufnehmen und Wiedergeben des Gehörten, das Erleben und Benennen verschiedener Klänge und das Sich-Selbst-Ausdrücken weitere bildende musikalische Erlebnismöglichkeiten.

All diese Erfahrungen führen immer über den Weg vom Ich zum Du und innerhalb der Klassengemeinschaft zum Miteinander. Die der Musik innewohnende Ordnung wirkt somit in vielschichtiger Weise auf Körper, Seele und Geist der Kinder und Jugendlichen.

Eurythmie

Ekkharthof HPZ Kreuzlingen, Fachunterricht Eurythmie

Im Eurythmieunterricht lernen unsere Schülerinnen und Schüler, Gesetzmäßigkeiten der Sprache und der Musik in Bewegung umzusetzen. Der Unterricht bietet die Möglichkeit durch Bewegung sich selbst und auch die Gemeinschaft wahrzunehmen.

In der gemeinsamen Bewegung im Raum spüren die Schülerinnen und Schüler, wieviel Wachsamkeit und Rücksichtnahme aufgebracht werden müssen, bis eine Form gelingt.

Geschicklichkeit, Koordination, Rhythmik, Choreographie, Wahrnehmung der eigenen seelischen Empfindung und Befindlichkeit werden geübt und erarbeitet. Die Eurythmie wird in allen Klassen unterrichtet.

Malen

Ekkharthof HPZ Kreuzlingen, Fachunterricht Malen

Der Fachunterricht Malen beginnt in der Mittelstufe. Das Malen ermöglicht Farberleben und schult die Wahrnehmung. Wir begleiten verschiedene Unterrichtsthemen und gestalten Bilder entlang des Jahreslaufes. So entstehen zum Beispiel Karten, Plakate, und Einladungen zu Jahresfesten und Theateraufführungen.

Farbe und Form, Fläche und Linie sind die Mittel der Gestaltung. Wir lernen viele Techniken des bildnerischen Gestaltens kennen. Aquarell, Deckfarben, Kohle, Bleistift und Oel-, Wachs- oder Pastellkreiden, Farbstifte oder Filzstifte wecken Freude und Neugier.

Farben spiegeln unsere eigene Seelen- und Gefühlsqualitäten. Sie sind Ausdruck ohne Worte, für das, was in uns lebt.

Farben, Formen und Strukturen wirken auf unseren Organismus und unser Gefühlsleben. Sie hinterlassen einen Eindruck in uns, der sehr wohltuend sein kann. Farben regen an oder beruhigen.

Im künstlerischen Tun entwickeln wir unsere Sinne.

Werkunterricht

Gestaltend wird man seiner Selbst gewahr, die Fülle, die nicht ich sondern Welt ist.

Ekkharthof HPZ Kreuzlingen, Fachunterricht Werken

Der Werkunterricht beginnt mit den weichen formbaren Materialien Wachs, Plastilin und Ton. Das Kind will die Welt begreifen. Die Kinderhände greifen die Erde, verbinden sich mit ihr und es entstehen Formen wie Kugel, Tiere und Menschen. Später kommt das härtere Material Holz hinzu, das mehr Widerstand bietet. Die SchülerInnen lernen sägen, raspeln, feilen und schnitzen. Sie gestalten selber einfache Gebrauchsgegenstände wie Setzholz, Löffel, Schale usw. Das freie fantasievolle Spielen mit Ton wird in exaktes handwerkliches Tun geführt. Der Gebrauch von Werkzeugen wird erlernt und die Jugendlichen lernen auch neue Materialien und Techniken wie Töpfern, Flechten, Papierarbeiten usw. kennen. Die Jugendlichen erwerben sich praktische Fähigkeiten und lernen individuell schöpferisches Gestalten. Der praktisch-handwerkliche Unterricht geht Hand in Hand mit dem künstlerischen.

Die Freude an dem handwerklichen Schaffen und das eigene schöpferische Gestalten stehen im Zentrum des Werkunterrichtes.

TEXTILES WERKEN

20160428-Ekkharthof-Fachunterricht-Textiles

Wir erkunden unterschiedlichste Materialien und hören von ihrem geschichtlichen Werdegang; experimentieren mit alten und neue Techniken aus verschiedenen Bereichen, wie dem Stricken, Häkeln, Flechten, Filzen, Verschlingen, Spinnen, Nähen und Weben. Dadurch entdecken wir oft noch unbekannte Fähigkeiten.

Das durch das „Spitzkriegen“ beim Sticken, durch das Bestreben „den Faden nicht zu  verlieren“, durch eine gesetzmässige Bildung einer Masche und Verschlingung mit einem Ganzen, unsere Feinmotorik, Ausdauer, Konzentration und Geduldkann  geschult werden, merken wir fast nicht.

Durch Farben und Formen kann die eigene Kreativität künstlerisch ausgelebt werden.

Wir zielen auf Gegenstände welche  farb-und formschön, nützlich, gebrauchstauglich und haltbar sind.

 

Aktuell

Reise zum 1. Weltkongress für Menschen mit Behinderungen

 

Delegierte des Ekkharthofs reisen nach Jekaterinburg

Spatenstich zum Bauprojekt "Schule und Infrastruktur Ekkharthof"

 

Nach fast neun Jahren Planungsphase geht es endlich los! Am Ekkharthof wird ausgebaut, neu gebaut und modernisiert.

Bericht Mitarbeitendenzufriedenheit

 

Die Mitarbeitendenzufriedenheit dient der Qualitätssicherung und -entwicklung am Ekkharthof und wird regelmässig durchgeführt.

 

social media

facebook

 

twitter

 

Ekkharthof  ▪  Rütelistrasse 2  ▪  CH-8574 Lengwil  ▪  Tel.: +41 (0)71 686 65 55  ▪  Fax.: +41 (0)71 686 65 52  ▪  info at ekkharthof dot ch  ▪  Impressum